Sommerferienangebote

für Familien, Jugendliche und Hortgruppen

MUSEUMSQUIZ
Museumsfloh FLOHrian bietet dir ein kleines und ein großes Museumsquiz an, mit dem du Teile der Ausstellung erkunden kannst.
Das kleine Museumsquiz führt dich in den Ausstellungsbereich »1300-1914«. Dort zeigt dir FLOHrian einige seiner Lieblingsausstellungsstücke und stellt Fragen, die du beantworten kannst, wenn du ganz genau hinschaust. So erhältst du ein Lösungswort, das dich zu einer ganz besonderen Stelle im Museum führt.
Das große Museumsquiz führt dich in die Ausstellungsbereiche »1300-1914«, »Militär und Technologie« sowie »Militär und Gesellschaft«. Dort zeigt dir FLOHrian Uniformen und erzählt über die Ausstellungsstücke aus Sicht eines Flohs.
Du erhältst die Hefte an der Museumskasse. Für Kinder ab 6 Jahren.

BAU DEIN AUSSTELLUNGSSTÜCK
Was fehlt dir in unserer Ausstellung? Baue ein eigenes Ausstellungsstück aus »fischerTiPs« und stelle es im Museum aus. Materialien, Arbeitstische und Ausstellungsfläche findest du im Foyer. Natürlich kannst du dein Kunstwerk auch mit nach Hause nehmen.
Im Foyer. Für Kinder ab 3 Jahren.

LIVE SPEAKER
Live Speaker sind freie Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, die deine Fragen beantworten und Kurzführungen anbieten. Du triffst sie im Erdgeschoss und im 4. Obergeschoss an jedem Öffnungstag von 11 bis 14 Uhr und von 15 bis 17 Uhr.
Für die ganze Familie.

FÜHRUNG FÜR JUGENDLICHE DURCH DIE SONDERAUSSTELLUNG »KZ ÜBERLEBT. PORTRÄTS VON STEFAN HANKE«
»Die Norm war der Tod, die Ausnahme das Leben.«, so erinnert sich Noëlle Vincensini an das Konzentrationslager Ravensbrück. Noëlle hatte sich als Schülerin auf Korsika der Résistance angeschlossen. Sie ist eine der Überlebenden der nationalsozialistischen Konzentrations- und Vernichtungslager, die der Fotograf Stefan Hanke porträtiert hat. Die Ausstellung »KZ überlebt« zeigt 84 der einfühlsamen, großformatigen Schwarz-Weiß-Fotografien Hankes. Begegne den Überlebenden in der Ausstellung und lerne ihre individuellen Lebensgeschichten kennen. Alle Porträtierten legen als Zeitzeugen Zeugnis ab über ihr Schicksal als Verfolgte des Nationalsozialismus und ihr Weiterleben mit den traumatischen Erlebnissen ihrer Jugend. Harry Zansberg, der aus einer jüdischen Familie in Polen stammt, erinnert sich an die Worte seines Vaters: »Mein Vater beschwor mich: ›Sie haben meine Frau und meine Tochter ermordet, du muss überleben und der Welt berichten, was geschehen ist!‹«
Für Jugendliche ab 14 Jahren.
ohne Anmeldung, kostenfrei
Dienstag, 27.7., 3.8., 10.8., 17.8., 24.8., 31.8. um 12 Uhr
Dauer: ca. 60 Minuten

FERIENANGEBOT FÜR HORTGRUPPEN
Für Hortgruppen bieten wir in den Sommerferien die Führung »Das möchte ich dir vom Museum zeigen« an. In einer dialogorientierten Führung werden die Kinder durch das Museum begleitet. Sie lernen das Haus kennen und entdecken an kindgerecht ausgewählten Ausstellungsstücken, was im Museum zur Geschichte von Gewalt und Krieg ausgestellt wird. Den Fragen und Gedanken der Kinder wird dabei viel Raum gegeben. Ihre Eindrücke fassen die Kinder abschließend in einem Bild zusammen und nehmen so aus dem Museum mit, was sie ihren Familien vom Museum zeigen möchten. Oder die Kinder gestalten ein eigenes Ausstellungsstück aus »fischerTiPs« und stellen dieses im Museum aus.
Dauer: ca. 90 Minuten
Klasse 1 - 4
kostenfrei
maximal 20 Hortkinder
Beratung und Anmeldung beim Besucherservice: 0351 823-2850 / -2851, mhmfuehrungen@bundeswehr.org

Headerbild: Militärhistorisches Museum in Dresden © Bundeswehr/Marco Dorow

Adresse / Anfahrt

Olbrichtplatz 2 01099 Dresden

Öffnungszeiten

täglich: 10-18 Uhr Mittwoch geschlossen

mhmeingang@bundeswehr.org